Einfach nur schräg…

Bahnhof ohne Sinn und Verstand.

Der geplante Tiefbahnhof Stuttgart wird ein Bahnsteiggefälle von 15,1 Promille bekommen. Regelneigung lt. EBO beträgt 2,5 Promille. Eines der vielen wundersamen Zugeständnisse und Sondergenehmigungen vom Eisenbahn Bundesamt. Ein Affront gegen alle gehbehinderte Menschen. Bei einem Höhenunterschied von 6,5 Meter bei einer Bahnsteiglänge von 430 Meter hat schon ein Fußkranker mit Krücken so seine Probleme. Nicht nur Kinder und Kinderwägen, Rollstuhlfahrer, Menschen mit Gepäck was man im Bahnhof als Normalität ansehen sollte, haben bei diesem Gefälle große Probleme. Auch die einfahrenden Züge dürfen nie ein Bremsproblem haben. Diese maßstäbliche in der Länge gekürzte Grafik zeigt wie hirnrissig, dieses am Kunden vorbei geplante Projekt tatsächlich ist. Da hilft auch die lauteste Beteuerung : „S21 sei das bestgeplante Projekt“ nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Einfach nur schräg…

  1. Anonymous sagt:

    Wieviel cm sind das denn so pro Meter?

  2. Felix sagt:

    1,51 cm! Klingt nach nicht viel, aber reicht locker aus um alles Mögliche durch die Gegend rollen zu lassen.

  3. Michael Kaufmann sagt:

    15,1 cm pro 10 Meter. 1,51 Meter bei 100 Meter. Das ist sehr viel.
    Ein Gefälle von 15,1 cm in einem Wohnzimmer von 10 Meter Länge, das überlebt keine Bauprüfung.

Kommentare sind geschlossen.